Fachklinik Siebenzwerge – Gezielte Selektion kranker Menschen

Aktion für mehr Information und Menschlichkeit

Die Siebenzwerge übernehmen bis zu 100 Prozent der regulär entlassenen Patienten nach der Therapie in die eigene Nachsorge. Sie erreichen nach eigenen Aussagen eine einzigartige Erfolgsquote von 66,6 Prozent Abstinenz bei Drogenabhängigen nach fünf Jahren. Basis sind Desinformation und die gezielte Aussortierung kranker Menschen.

Anthroposophie: Polizei durchsucht Therapieeinrichtung Siebenzwerge

Polizei durchsucht Fachklinik Siebenzwerge

Bereits vor über zehn Jahren bestand der Verdacht, Mitarbeiter der Einrichtung hätten Patienten genötigt. Der leitende Arzt Jeroen van Houten hatte das sofort abgestritten. Es gibt Hinweise darauf, dass die Vorwürfe nicht haltlos sind. Ich habe mit unzähligen ehemaligen Patienten und Mitarbeitern gesprochen und das Internet ausgewertet.

Gegendarstellung eines Ex-Siebenzwerge-Mitarbeiters

Synanon, Daytop und die Heilstätte Sieben Zwerge

Das Buch Drogentherapie (Hilarion Petzold) beschreibt die Anfänge von Daytop, Synanon und der Heilstätte Sieben Zwerge Anfang der Siebziger Jahre. Auch den Mitgliedern von Synanon erschliesst sich die Weltsicht der Anthroposophie. Auch hier sind die extremen Methoden bekannt und die Synanon Foundation wandelte sich in eine Sekte.

Hilarion Petzold: Drogentherapie - Synanon, Daytop und die Heilstätte Sieben Zwerge

Synanon, Daytop und die Heilstätte Sieben Zwerge

Die Fachklinik Siebenzwerge ist – wie Synanon – ehr eine Lebensgemeinschaft, als eine klassische Therapie. Indizien dafür sind die ungewöhnlich lange Therapiedauer von zwei Jahren und die hohe Weiterverwertung der Patienten in der eigenen Nachsorge. Bereits vor Jahren war Desinformation über die lange Therapiedauer bemängelt worden.

Elterninitiative zur Hilfe gegen seelische Abhängigkeit

Keine Information vor der Entwöhnungsbehandlung

In der Broschüre zur Entwöhnungsbehandlung der Rentenversicherung heisst es, es sei sehr wichtig, das soziale Umfeld des Rehabilitanden (wie Angehörige) von Anfang an in die Behandlung einzubeziehen. Nur so könne die weiter­e Behandlung und Nachsorge nach der Rehabilitation vorbereitet und soziale Hilfen eingeleitet werden.

Das soziale Umfeld (wie Angehörige) soll von Anfang an in die Behandlung einbezogen werden

Angehörige von Anfang an einbeziehen

Die Fachklinik Siebenzwerge praktiziert das Gegenteil, da gar nicht vorgesehen ist, dass Patienten nur ihre Therapie machen und dann in eine andere Nachsorge wechseln. Das wird den Patienten jedoch vorher nicht klar kommuniziert und so werden die Patienten aussortiert, die den hohen Ansprüchen an die Weiterverwertung nicht entsprechen.

Elterninitiative zur Hilfe gegen seelische Abhängigkeit

Die Angehörigen werden bewusst ausgeschlossen

Obwohl die Rentenversicherung die Einbindung des sozialen Umfelds des Rehabilitanden (wie Angehörige) für sehr wichtig hält, macht die Fachklinik Siebenzwerge – mit Wissen der Rentenversicherung – exakt das Gegenteil. Dass Eltern die Polizei verständigen, um ihre Kinder zu fragen, ob sie noch feiwillig dort seien, ist dokumentiert.

Fachklinik Siebenzwerge - Eltern haben Angst um ihre Kinder

Eltern haben Angst um ihre Kinder

Auch hierzu liegen seit Jahren wiederholt Berichte und Anfragen vor. Die Siebenzwerge haben offensichtlich überhaupt gute Arbeit geleistet. Das konfrontative Konzept ist im Internet gut bekannt! Die Zwerge seien ehr die Taliban der Drogentherapien und es ist von Körperverletzung, Mobbing, Beeinflussung und Menschen brechen die Rede.

Elterninitiative zur Hilfe gegen seelische Abhängigkeit

Siebenzwerge verlieren kein Wort über Anthroposophie

Die Siebenzwerge gehen auf ihrer Website nicht auf den Begriff Anthroposophie ein und zensieren Bücher derartigen Inhalts. Lediglich ein Hochglanz-Flyer, basierend auf einem Märchen, angereichert mit Kälbchen und abgerundet mit Bildern von Patienten in seltsam gleicher Körperhaltung, gaukelt eine heile, selbstlose Welt vor.

Patienten in seltsam gleicher Körperhaltung

Patienten in seltsam gleicher Körperhaltung

Dass Krankheiten eine positive Rolle zugemessen werden und erduldete Krankheiten zu einer Höherentwicklung führten, wird natürlich vor der Therapie nicht erwähnt. Was in einem Erdenleben als Leid in der Unfreiheit durchlitten wird, zeige sich in folgenden Leben als angeborene Begabung zu einer seelischgeistigen Möglichkeit.

Fachklinik Siebenzwerge – Vorsätzliche Desinformation

Mobbing: Therapie und Tod des Kaspar Schlickenrieder

Seine Therapie hat Kaspar Schlickenrieder in der Fachklinik Siebenzwerge im Jahr 2010 beendet. Am 13. Juli 2010 (†) ist er 27-jährig gestorben. Selbstverständlich besteht kein direkter Zusammenhang zwischen seiner Rehabilitation bei den Siebenzwergen und seinem Tod. Wie er seine Therapie erlebt hat, ist allerdings überliefert.

Kaspar Schlickenrieder starb am 13. Juli 2010 (†)

Kaspar starb am 13. Juli 2010 (†)

Kaspars Familie berichtete, Kaspar sei unzugänglich, verbogen und verzweifelt gewesen. Er habe von Mobbing und Menschen brechen berichtet. In einem Eintrag aus dem Gästebuch der Siebenzwerge heisst es, irgendwie seien so viele immer so berührt von denen, die den Kampf verloren hätten. Aber erst, wenn der Kampf verloren sei!

Fachklinik Siebenzwerge – Kaspar Schlickenrieder

Schriftliche Stellungnahme von Kaspars Bruder

Defizitäre anthroposophische Gesundheitsversorgung

In der Gesund­heits­ver­sor­gung der Sie­ben­zwerge wird totale Ent­mün­di­gung und Zen­sur prak­ti­ziert. Keine Infor­ma­tion war mir in Bezug auf die Behand­lung des Fibroms an der lin­ken Hand zugäng­lich. Von Mit­spra­che ganz zu schwei­gen. Kontakt zu Fachärzten in der Familie ist untersagt. Adäquate schulmedizinische Versorgung: Fehlanzeige!

Waldorfschulen als Brutstätte für die Masern

Waldorfschulen als Brutstätte für die Masern

Schmer­zen wollen aus­ge­hal­ten, Krank­hei­ten erdul­det und Arzt­be­su­che nicht über­stürzt wer­den. Rudolf Steiner: Wenn der Mensch soweit ist, dann steht er sei­ner eige­nen Leib­lich­keit wie einer frem­den gegen­über. Er hat sich ernied­rigt, Schmer­zen ertra­gen gelernt, Ver­ach­tung ertra­gen gelernt. Jetzt umschwebt die Seele den Körper.

Fachklinik Siebenzwerge – Defizitäre Gesundheitsversorgung

Über die uneigennützigen Motive der Anthroposophen

Bereits 1984 stellte Peter Brügge im Spiegel fest: Nach den Motiven der Anthroposophen getraut sich kaum einer zu fragen. Und den Anthroposophen ist es auch lieb, wenn man sie ungefragt machen lässt. Ihre Antworten nämlich kämen von weit her. Rudolf Steiner sah sich als Erleuchteten mit direktem Zugang zum Jenseits.

Peter Brügge über die deutschen Anthroposophen: Versuch eines neuen Wirtschaftssystems

Der Weltenplan vollzieht sich unerbittlich

Anthroposophen betrachten sich als wissende Avantgarde inmitten einer irrenden Gesellschaft. Aus dieser Sicht ist gewissermaßen die ganze Welt eine Sekte, mit Ausnahme des eigenen kleinen Kreises wahrhaft Erleuchteter. Wesentliches Motiv jeder Hilfe am Patienten ist stets der eigennützige Abbau eigener karmischer Schuld.

Elterninitiative zur Hilfe gegen seelische Abhängigkeit

Mehrere hundert Patientendatensätze im Internet

Mit einer einzigen Abfrage der Datenbank lassen sich 68 Datensätze von Patienten filtern. Neben Namen, Geschlecht und Geburtsjahr sind Datum und Ort angegeben. Es ist leicht nachvollziehbar, welcher Patient sich in welchem Zeitraum zur Behandlung in der Fachklinik für Drogenkrankheiten Siebenzwerge befand bzw. noch befindet.

Personenbezogene Daten von Patienten im Internet

Hunderte Patientendatensätze im Internet

Sicherlich wollen alle Patienten offensiv mit ihrer Abhängigkeitserkrankung umgehen. Die Fachklinik Siebenzwerge veröffentlicht personenbezogene Daten von Patienten im Internet. Die Strafanzeige gegen mich wurde bald eingestellt, da die Zwerge selbst verantwortlich sind. Der Administrator veröffentlicht interne Unternehmensdaten.

Fachklinik Siebenzwerge – Defizitärer Datenschutz

Anthroposophische Rassenlehre und Reinkarnation

Die Anthroposophie ist eine klar rassistisch und fundamentalistische Weltanschauung, die krankhaft bemüht ist, Menschen und Völker in höherentwickelte und minderwertige Gruppen einzuteilen. Die Karma- und Reinkarnationslehre, die mit Schuld aus früheren Leben arbeitet, stellt die selbstlose Motivation von Anthroposophen in Frage.

Die Wurzelrassen-Lehre als ein zentrales Element anthroposophischer Weltanschauung

Die anthroposophische Wurzelrassen-Lehre

Denn in Verbindung mit der Karmalehre wird das Individuum von moralischen Bindungen gelöst, denn als göttliches Wesen ist der Mensch unfehlbar oder hat ein tragisches Schicksal zu vollziehen. Peter Kratz spricht von einer Selbstvergottung, mit der sich Handlungen, die der gängigen Ethik widersprechen, rechtfertigen lassen.

Elterninitiative zur Hilfe gegen seelische Abhängigkeit

Rudolf Steiner und die Seelenpflege-bedürftigen Kinder

Rudolf Steiner sprach oder schrieb nie­mals von See­len­pfle­ge­be­dürf­tig­keit, son­dern aus­schließ­lich von Min­der­wer­tig­keit, wenn er sich über Behin­derte aus­ließ. Ohne jede fach­li­che Aus­bil­dung agierte Stei­ner als Arzt und ver­ord­nete kran­ken und behin­der­ten Kin­dern intra­ve­nöse Blei-Therapien, um so kos­mi­schen Geset­zen gerecht zu werden.

Rudolf Steiner und die seelenpflege-bedürftigen Kinder

Rudolf Steiners Seelenpflege-bedürftige Kinder

Steiner und sei­nen Anhän­gern gel­ten Men­schen mit Behin­de­run­gen als Leid­tra­gende ihrer eige­nen Mis­se­ta­ten aus einem frü­he­ren Leben, für die sie zu büssen hät­ten. Ihr beruf­li­ches Enga­ge­ment in die­sem Bereich hat andere Motive und Ziele als das Wohl­er­ge­hen der Behin­der­ten. Die sollten laut Steiner Leid und Verachtung ertragen lernen.

Rudolf Steiner, Heil­päd­ago­gi­scher Kurs, Zwölf Vor­träge 1924

Rudolf Steiner schrieb nie von Seelenpflegebedürftigkeit

Rudolf Steiner hat angeb­lich den Begriff der See­len­pflegebedürftigkeit 1924 geprägt. Macht man sich die Mühe, die Fak­ten zu recher­chie­ren, folgt schnell eine Ernüch­te­rung. Im 185-seitigen Doku­ment Rudolf Steiner, Heil­päd­ago­gi­scher Kurs, Zwölf Vor­träge, Dor­nach, 25. Juni bis 7. Juli 1924 fin­det sich der Begriff See­len­pflege kein ein­zi­ges Mal,

Rudolf Steiners minderwertige Kinder - Heilpädagogischer Kurs 1924

Rudolf Steiners minderwertige Kinder

der Begriff Min­der­wert jedoch 21 Mal. Die Aus­sage nach Albrecht Stroh­schein, Rudolf Steiner habe von See­len­pflege gespro­chen (Hören­sa­gen), ist der Ein­zige Quel­len­nach­weis. In der Gesamt­aus­gabe (GA) Rudolf Steiners kommt der Begriff der See­len­pflege-bedürftigen Kinder nicht ein ein­zi­ges Mal vor.

Rudolf Steiner, Heil­päd­ago­gi­scher Kurs, Zwölf Vor­träge 1924

Parallelen von Anthroposophie und Scientology

Die Anthroposophie weist Parallelen zu Scientology auf. Dort heisst es: Das Problem wird dadurch komplizierter, dass zwar die meisten Kinder zu großem Anstand fähig sind, einige wenige jedoch geisteskrank zur Welt kommen und gegenwärtig einige sogar als Drogensüchtige: Solche Fälle sind jedoch ungewöhnlich und selten.

Scientology: Der Weg zum Glücklichsein

Scientology: Der Weg zum Glücklichsein

Dumme, böse und geisteskranke Menschen versuchen ihre wirklichen oder eingebildeten Probleme durch Mord zu lösen. Und es geschieht auch, dass sie völlig grundlos morden. Bis hin zur Wortwahl erinnert mich das Geschwafel von menschlichen Mängelexemplaren und einer heilen Welt an Rudolf Steiners Ichlose Dämonenkinder.

Sektenberatung: Scientology – Der Weg zum Glücklichsein

Information an die Deutsche Rentenversicherung Bund

Die Fachklinik Siebenzwerge ist Dienstleister für die Deutsche Rentenversicherung. Ich habe Stefan Zbiranski wiederholt über die fragwürdigen Therapiemethoden und die über viele Jahre nachweisbare Desinformation informiert. Offiziell ist man an Feedback von Patienten interessiert, hat aber offensichtlich eine andere Definition von Interesse.

Fachklinik Siebenzwerge - Selektion kranker Menschen

Infos an den Kostenträger der Therapie

In einem Zeitraum von nunmehr 1.317 Tagen hatte Stefan Zbiranski zu den zahlreichen Hinweisen insgesamt eine Nachfrage. Damals benötigte man 142 Tage, um diese Frage auf ein Blatt Papier zu schreiben und sich bis zu meiner Antwort nach 231 Tagen nicht mehr zu melden. Interesse meint eigentlich Anteilnahme und Aufmerksamkeit.

Fachklinik Siebenzwerge – Selektion kranker Menschen

Argumente und anthroposophisches Kritikverständnis

Bei Kritik stellt sich nicht die Frage nach der Qualität des Arguments, sondern vielmehr nach der Intention und der Person des Kritikers. Ehemalige Mitarbeiter und Patienten der Siebenzwerge reduzieren meine Kritik auf eine Persönlichkeitsstörung und auf eine – auf einer schlichten Kränkung meines süchtigen Egos beruhenden – Destruktion.

Es geht ums Ganze - Kritik verboten

Es geht ums Ganze – Kritik verboten

Selbstverständlich sind nicht alle Anthroposophen schlecht und alle Zwerge böse. Eine gewisse Fähigkeit zur differenzierten Sichtweise kann ich mir selbst nicht absprechen. So bin ich gerne bereit, einen Narzissmusrabatt auf meine subjektive Wahrnehmung und auf alle Argumente zu gewähren – sagen wir 50 Prozent auf alles!

Elterninitiative zur Hilfe gegen seelische Abhängigkeit

Rassisten, Antisemiten, Holocaustleugner & Co.

Viele Sekten und fragwürdige elitäre Ideologien beinhalten tiefen Judenhass. Da macht die Anthroposophie scheinbar keine Ausnahme. Es wird zwar immer behauptet, Steiner sei ein großer Humanist und ein ausgesprochener Menschenfreund gewesen, diverse Aussagen Steiners über Juden, Neger und Co. sind jedoch schwer misszuverstehen.

Rudolf Steiner: Das Judentum hat keine Berechtigung

Das Judentum hat keine Berechtigung

Der Waldorfschüler und SS-Arzt Sigmund Rascher führte im KZ mit der von der Firma Weleda gelieferten naturheilkundlichen Frostschutzcreme grausame Unterkühlungsversuche am Menschen durch. Er hielt sich selbst für sensibel und wurde als gutmütig und hilfsbereit charakterisiert – und liess reihenweise Menschen zu Tode quälen.

Elterninitiative zur Hilfe gegen seelische Abhängigkeit

Auserwählte inmitten einer irrenden Gesellschaft

Anfällig für Sekten sind insbesondere suchende, enttäuschte, orientierungslose, krisengeschüttelte und psychisch labile Menschen – wie Drogensüchtige. Bernd Harder (Die Skeptiker) über Sektierer: Meiner Meinung nach hat das was mit Selbstaufwertung zu tun. Das sind Leute, die glauben, dass sie ein geheimes, elitäres Wissen haben.

Dr. Jan Badewien - Eine kritische Einführung in die Geisteswelt der Anthroposophie

Dr. Jan Badewien – Anthroposophische Geisteswelt

Sie wissen mehr als der gewöhnliche Sterbliche, der so vor sich hinlebt. Das ist eine Ego-Aufwertung. Man kann damit Ansehen gewinnen, man kann Leuten Angst machen, das heisst, man hat Macht über Gefühle und Stimmungen und das ist für Leute glaube ich sehr faszinierend, die sonst vielleicht nicht so viel Spass im Leben haben.

Kritische Einführung in die Geisterwelt der Anthroposophie

Anthroposophie im Widerspruch zum christlichen Glauben

Reinkarnation bedeutet Selbsterlösung. Gott ist nicht mehr erforderlich. Der Sündenfall: Da sprach die Schlange zur Frau: Ihr werdet keineswegs des Todes sterben, sondern Gott weiss: an dem Tage, da ihr davon esst, werden eure Augen aufgetan, und ihr werdet sein wie Gott und wissen, was gut und böse ist (1. Mose 3,4-3,5).

Jesus der Weg zum Vater: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben

Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben

Keine ewige Verdammnis mehr, sondern immer neue Chancen. Der Versucher sagte damals dasselbe zum Menschen wie heute. Sogar das Leid wird erklärbar, da es in vorigen Leben selbst verursacht wurde. Jesus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich (Johannes 14,6).

Anthroposophie – eine esoterische Weltanschauung

Falsche Propheten: An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen

An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen (Matthäus 7,16). So warnt Evangelist Matthäus vor falschen Propheten. Diesen Weg der Erkenntnis will der Anthroposoph Herbert Heinz Friedrich, der 30 Jahre lang an der Heilstätte Sieben Zwerge mit Drogenabhängigen gearbeitet hatte, auch für Rudolf Steiner in Anspruch nehmen.

Anthroposphie: Die Fachklinik Siebenzwerge betreibt seit Jahren vorsätzliche Desinformation

Niemand ideologisch aufladen? Witzig!

Wir wollen niemand ideologisch aufladen. Na, da hat wohl mal wieder niemand von nichts was mitbekommen! Bei den Fakten dieses Erfahrungsberichts handelt es sich sicherlich um aus dem Zusammenhang gerissene Falschdarstellungen, eine organisierte globale Verschwörung oder eine geistige Unzulänglichkeit des Kritikers.

Dr. Lothar Gassmann – Lasst Euch nicht verführen!

Sektierer: Fundamentalistische Glaubensgemeinschaft

Die Fachklinik Siebenzwerge weist typische Eigenschaften einer Sekte auf. Die absolute Entmündigung und Zensur erwachsener Menschen wird mit ihrer Substanzabhängigkeit gerechtfertigt. In anthroposophischen Einrichtungen finden sich stets die passenden Rechtfertigungen, um Menschen, die sich schlecht wehren können, zu entmündigen.

Februar 2011: Angehörige befürchten Beeinflussung

Angehörige befürchten Beeinflussung

In Frankreich war die Anthroposophie bereits als Sekte eingestuft worden und mit Scientology in eine Reihe gestellt worden. Kritisiert wurden vor allem die dubiosen Formen der Selbstfinanzierung, wirtschaftliche Praktiken, die sektenartigen Strukturen innerhalb der Waldorfschulen, aber auch die anthroposophische Medizin.

Sek­ten­be­ra­tung: Sci­en­to­logy – Der Weg zum Glücklichsein

Entmündigung und Zensur in allen Lebensbereichen

Von der Anzahl Teelöffel Zucker pro Becher Kaffee und dem Verbot purer Milch über die Zensur von Zeitschriften, Literatur und Kosmetik bis hin zur Gefühlsüberwachung per Gefühlsberichtsheft dreimal in der Woche wird alles zensiert und überwacht. Kein Geld, keine elektronische Musik und tägliche Zwangsleberwickel für alle Patienten…

Absolute Zensur und Regeln in allen Bereichen

Schriftliche Gefühlskontrolle dreimal in der Woche

Zensur dient dem Ziel, das Geistesleben in religiöser, sittlicher oder politischer Hinsicht zu kontrollieren. Diese Kontrolle wird damit begründet, man wolle zur Eigendefensive unfähige Personen vor der schädlichen Wirkung entsprechender Inhalte bewahren. Statt individueller Behandlung gibt es monatelang ein Standardprogramm für alle.

Fachklinik Siebenzwerge – Entmündigung und Zensur

Willkür: Fahrtzeit nach Berlin dauert über 18 Stunden

Die Fachklinik Siebenzwerge hat auch bei der Erstattung von Reisekosten Probleme, sich an ihre eigene Hausordnung und Regeln der Kostenträger zu halten. Mir wurde ein falsches Bahnticket von Salem zurück nach Berlin ausgehändigt, so dass sich die Fahrtzeit um weitere zehn Stunden auf über achtzehn Stunden verlängerte.

Fahrtzeit nach Berlin von über 18 Stunden

Fahrtzeit nach Berlin von über 18 Stunden

Die Fahrt mit Christian Böske zum Bahnhof war eine Katastrophe, die Fahrkarte hätte man nicht erst drei Minuten vor Abfahrt des Zuges kaufen müssen und auch Verpflegungsgeld wurde nicht korrekt ausgezahlt. Sowohl vor als auch nach der sinnlosen Entschuldigung der Fachklinik Siebenzwerge wiederholte sich dieses Vorgehen.

Fachklinik Siebenzwerge – Defizitäre Reisekostenerstattung

Willkür: Unqualifizierte Mitarbeiter als autoritäre Götter

Mitarbeiter anthroposophischer Einrichtungen sind absolute Autoritäten, die zu objektiver Wahrnehmung fähig sind und immer Recht haben. Laut eigener Aussage auf seinem Twitter-Account ist Christian Böske Sozialtherapeut in einer Drogenfachklinik. Warum genau dieser Tweet vom 31. Oktober 2010 gelöscht wurde, ist nicht bekannt.

Christian Böske: Sozialtherapeut in einer Drogenfachklinik

Sozialtherapeut in einer Drogenfachklinik

Christian Böske hatte mir bei den Siebenzwergen eine Menge unnötiger Schwierigkeiten eingebrockt und dabei sichtlich Wohlgefallen an sich selbst. Sein extremes Verhalten ist natürlich über viele Jahre niemandem aufgefallen. Ich habe nach fünf Minuten gewusst, wes Geistes Kind er ist. Powered by Siebenzwerge Bedauerlicher Einzelfall™.

Fachklinik Siebenzwerge – Raphael Boschko als Therapeut

Einflussnahme auf Meinungen und Bewertungsportale

Immer wieder kommt es auf Bewertungsportalen zu Manipulationen. Wenn in einem Zeitraum von über 800 Tagen ohne Bewertungen plötzlich innerhalb von 10 Tagen zehn Bewertungen eingestellt werden, die mit der Heilstätte Sieben Zwerge auffallend sehr zufrieden sind, ist das ein wohl ehr unwahrscheinlicher Vorgang.

Negative Charaktereigenschaften von Patienten

Negative Charaktereigenschaften von Patienten

Es ist sicher ein Zufall, dass zum Teil sogar 2 bis 4 positive Bewertungen an einem Tag eingestellt wurden. Negative Beiträge z.B. mit dem Titel Erst gefangen in der Sucht, dann in einer Sekte? wurden entfernt. Da war von Verstößen gegen das Grundgesetz die Rede. Es gab Übergriffe auf meine Websites bei bplaced.net und square7.ch

Elterninitiative zur Hilfe gegen seelische Abhängigkeit

Entmündigung und Zensur auch noch in der Nachsorge

In einem Forum schreibt eine Bewohnerin, sie sei zwar in der Nachsorge, habe aber trotzdem noch Regeln an die sie sich halten müsse. Man hätte kein TV, keine Handys, und dürfte erst ab 19 Uhr ins Internet und erst ab 16 Uhr Musik hören. Aber das wäre alles OK, sie fühle sich trotzdem wohl. Auffallend ist, dass Regeln und Zensur immer

Siebenzwerge: Über die Regeln in der Nachsorge

Über die Entmündigung in der Nachsorge

mit dem unvermeidlichen Hereinbrechen schlimmer Zustände in Verbindung gebracht werden und daher völlig unkritisch gesehen werden. So schreibt die Bewohnerin auch weiter, es sei ihr lieber so, als dass jeder mache was er wolle, dass man als Gruppe nicht zueinander fände und früher oder später Drogen im Haus seien.

Sektenberatung: Scientology – Der Weg zum Glücklichsein

Fazit: Aktion für mehr Information und Menschlichkeit

In vermeintlich schlechten Zeiten suchen viele Menschen nach einem Sinn. Im Gewand selbstloser Gutmenschen bieten falsche Propheten komplette Sinnpakete an, die alle Fragen nach dem Woher, dem Wohin und dem Jetzt allumfassend beantworten. Anfällig hierfür sind besonders suchende und psychisch labile Menschen – wie Drogensüchtige.

Fachklinik Siebenzwerge Erfahrungsbericht - powered by Daniel Shily und Cornelia Hahn (geb. Voith)

Fachklinik Siebenzwerge Erfahrungsbericht

Nach den Motiven der Anthroposophen getraut sich kaum einer zu fragen. Und den Anthroposophen ist es auch lieb, wenn man sie ungefragt machen läßt. Auffallend ist, dass sich Anthroposophen ausgerechnet um Kinder, psychisch labile Jugendliche und kranke, alte und behinderte Menschen kümmern. Das gilt es kritisch zu hinterfragen!

Elterninitiative zur Hilfe gegen seelische Abhängigkeit

Pille-Palle: Nichts sehen – Nichts hören – Nichts sagen

Wie die Deutsche Rentenversicherung Bund und die Fach­kli­nik Sie­ben­zwerge selbst, so zeigt sich auch die Pille-Palle Drogenberatung wenig interessiert. Stattdessen werden im Forum alle Links entfernt, die auf hilfreiche Informationen verweisen könnten. Im Sinne der Sie­ben­zwerge sind nur Links auf die Website der Sie­ben­zwerge erlaubt.

Pille-Palle Drogenberatung Ravensburg zensiert Forum weiter

Drogenberatung Ravensburg zensiert Forum

Immerhin seien die Sie­ben­zwerge eine offizielle Einrichtung und Konsumenten neigten zur Illegalität! Für Pille-Palle ist die Fach­kli­nik Sie­ben­zwerge auch wei­ter­hin eine emp­feh­lens­werte Ein­rich­tung. Es beste­hen seit über zehn Jahren gegen­sei­tige Ver­weise, von Pille-Palle zu den Sie­ben­zwergen und umge­kehrt – bemerkt hat man nie nix.

Firefox-Icon Wie die Pille-Palle Drogenberatung Desinformation unterstützt

Gern weise ich hier auf eine Gegendarstellung hin

In der Fachklinik Siebenzwerge treiben menschlich und fachlich nicht qualifizierte Mitarbeiter ihr Unwesen. Das haben Angehörige bereits vor Jahren im Internet dokumentiert. Thailand-Jörg listet negative Charaktereigenschaften von Patienten im Internet auf und Christian Böske braucht selbst dringend professionelle Hilfe.

Gegendarstellung des ehemaligen Fachklinik Siebenzwerge Mitarbeiters Christian Böske

Gegendarstellung eines ehemaligen Mitarbeiters

Und Raphael Boschko hat sich bereits während seiner Ausbildung als Therapeut aufgespielt. Die Liste negativer Charaktereigenschaften von Patienten findet sich an mindestens drei verschiedenen Stellen im Internet. Mitarbeitern anderer (normaler) Fachkliniken würden sich wohl kaum so aufführen. Sicher ein bedauerlicher Einzelfall.

Fachklinik Siebenzwerge – Raphael Boschko als Therapeut

Gegendarstellung eines Ex-Siebenzwerge-Mitarbeiters

Danksagung an die Beteiligten dieses Projekts

Ohne Mitwirkung folgender Personen wäre der vorliegende Erfahrungsbericht niemals entstanden; daher gebührt ihnen mein besonderer Dank. Von den Zwergen: Rainer Feistenberger, Christian Böske und Raphael Boschko. Und natürlich dem scheuen Geschäftsführer der Siebenzwerge seit 1986 – Detlef Kretschmann.

Columban Gesellschaft zur Förderung anthroposophischer Bestrebungen mbH - Daniel Schily und Detlef Kretschmann

Daniel Schily: Ich bin kein Anthroposoph!

Besonderer Dank geht an Stefan Zbiranski von der Deutschen Rentenversicherung für sein Interesse, an Dr. Cor­ne­lia Hahn, Tochter des Heidenheimer Turbinenbauers Hanns Voith, die seit den Anfängen bei den Siebenzwergen mitmischt und an Daniel Schily, Neffe des Anthroposophen und ehemaligen Bundesinnenministers Otto Schily.

Fachklinik Siebenzwerge – Selektion kranker Menschen

Schluss mit der Selektion kranker Menschen!

Rudolf Steiner hat alles Mögliche zu allem Möglichen gesagt. Natürlich hat er auch zur Selektion von Menschen einen Spruch: Der Mensch steigt in ein höheres Reich auf, indem er einen Teil seiner Genossen hinabstösst in ein niederes (GA011). Auch sein Geschwafel über Juden, Neger und Mulatten- und Dämonenkinder ist legendär.

Fachklinik Siebenzwerge: Schluss mit gezielter Selektion kranker Menschen

Schluss mit der Selektion kranker Menschen!

Der Nervenarzt Dr. Wolfgang Treher kommt zu dem Schluss, Rudolf Steiners abudante Fülle unermesslicher Produktion allein sei schon psychoseverdächtig. Wie Hitler fühlte auch Steiner sich auserwählt, die Menschheit zu führen und war ebenso omnipotent. Weitere Infos zur Anthroposophie gibt´s auf www.anthroposophie-report.info

Fachklinik Siebenzwerge – Selektion kranker Menschen

Nur Desinteresse und sinnloses Geschwafel

Konkrete Hilfe ist nicht zu erwarten. Stefan Zbiranski und Detlev Nitsch von der  Deutschen Rentenversicherung bestechen durch Desinteresse und sinnloses Geschwafel. Andere Einrichtungen wurden schon wegen weniger Problemen nicht weiter belegt; nicht so die Anthroposophen. Also informier Dich, hilf Dir selbst und wehr Dich!

André Sebastiani - Waldorfpädagogik ist gefährliche Esoterik

Waldorfpädagogik ist gefährliche Esoterik

Auch die Drogenbeauftragte der Bundesregierung Marlene Mortler hat natürlich – wie bereits ihre Vorgängerin Mechthild Dykmans – bis heute nicht reagiert. Ich habe der Fachklinik Siebenzwerge unzählige Male einen konstruktiven Dialog angeboten. Bis auf den Arzt Jeroen van Houten hat sich niemand diesem Angebot gestellt…

Firefox-Icon Web­site des ehe­mals lei­ten­den Arz­tes Jeroen van Houten

Die Anthro­po­so­phie Rudolf Steiners und die Waldorfpädagogik

Die Anthro­po­so­phie Rudolf Steiners und die Waldorfpädagogik

Siebenzwerge-Report

Empfohlene Beiträge…

  1. Mein Erfahrungsbericht über Suchttherapie bei den Siebenzwergen
  2. Meine Erfahrungen mit dem anthroposophischen Kritikverständnis
  3. Über die gewinnbringenden anthroposophischen Verstrickungen
  4. Ausgerechnet Haci Bayram soll die Siebenzwerge jetzt retten

Kommentare sind geschlossen.